Das neue Jahresprogramm der Spielzeit des CCR 2021/22 ist da!

Das neue Programmheft des Congress Center Ramstein (CCR) ist da! Bürgermeister Ralf Hechler stellte das neue Jahresprogramm der Spielzeit2021/2022 vergangenen Freitag gemeinsam mit den beiden Geschäftsführern Andreas Guhmann und Burgel Stein vor. Insgesamt 47 Veranstaltungen, so viele wie noch nie zuvor, umfasst das neue Programm. Grund dafür seien die wegen der Coronapause verschobenen und neu terminierten Veranstaltungen, die zusätzlich zu neuen Programmpunkten dazu kommen. Musik vieler Geschmacksrichtungen, auch Klassikkonzerte sowie Comedy-Veranstaltungen, Tanzaufführungen und Theatervorstellungen für Familien und Kinder sind mit dabei. Es seien nur wenige Karten zurückgegeben worden, was nach Ansicht von Bürgermeister Hechler das Vertrauen der Besucher in das Haus zeige, das in normalen Zeiten zwischen 80.000 und 90.000 Kulturgäste pro Jahr begrüßen könne. Nach Angaben von Andreas Guhmann sei das Haus die kommenden Monate nahezu vollständig ausgebucht. Zum Kulturprogramm kämen noch andere, auch private Feierlichkeiten hinzu, die ausfielen und nun nachgeholt würden. Bürgermeister Hechler betonte, dass man die Zeit der Schließung genutzt habe, um das Haus auf Vordermann zu bringen und fit für die Zukunft zu machen. Der Haupteingang wurde auf die Seite des Busbahnhofs verlegt, Poststelle und Geschäftsstelle mit INFO-Center umgebaut und neu geordnet und der Seniorenraum zur „CCR-Lounge“ verwandelt. Die Sanitäranlage wurde komplett erneuert, Böden neu verlegt, Decken neu gemacht und rund 200.000 Euro in eine moderne Lichttechnik investiert. Zudem sei das ganze Haus barrierefrei. Interessierte Kulturfreunde sollten sich rechtzeitig ihre Karten für die Veranstaltungen sichern. Für den Besuch verwies Andreas Guhmann auf die derzeit geltende 3G-Regelung (geimpft, genesen oder getestet) wobei im CCR vor der Veranstaltung ein Testangebot bereitstehe. Das Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske bis zum Platz sei Pflicht, die Abstände würden eingehalten und die Kontaktverfolgung geschehe über die Luca-App oder händisch per Kontaktformular.Nach Angaben von Guhmann wurden bereits 10.000 Exemplare an Stammkunden des Hauses postalisch verschickt.