Menu

Social

Ramstein News
Kontakt
MENU

Bauholzvergütung angehoben

April 8, 2021

Bauholzvergütung angehoben

Die Verwaltungskommission der Reichswaldgenossenschaft Kaiserslautern hat in der letzten Sitzung die Höhe der Bauholzvergütung von 110,00 auf 130,00 €uro je anerkanntem Kubikmeter Bauholz angehoben. Hiervon profitieren alle Antragsteller, deren Anträge vorliegen und noch nicht im Rahmen der Bauholzaufnahme geprüft wurden.

Im Jahr 2020 erhielten Antragsteller aus der Verbandsgemeinde Ramstein-Miesenbach insgesamt 15.190 €uro Bauholzvergütung von der Reichswaldgenossenschaft Kaiserslautern (RWG). Das liegt etwas unter dem Niveau des Vorjahres. In allen Reichswaldgemeinden wurden rund 56.000 €uro erstattet.

Bürgerinnen und Bürger der Reichswaldgemeinden erhalten auf Antrag unter anderem für einen Wohnhausneubau, für Erweiterungsbauten oder Instandsetzung an der Dachkonstruktion für das hieran verwendete Bauholz von der RWG eine Vergütung. Die Bauholzvergütung wird für tragende Teile der Dachkonstruktion von Wohnhäusern, Garagen oder Carports gewährt und erstreckt sich im landwirtschaftlichen Bereich auf Bauholz in Scheunen, Ställen, Hallen etc., auch im Außenbereich. Über den notwendigen Bedarf hinausgehende Aufwendungen, wie zum Beispiel Pergolen, Gartenhäuschen, Geräteschuppen, Wintergärten sowie Überdachungen von Terrassen und Hauseingängen, Balkone etc. sind nicht vergütungsfähig. Voraussetzung zur Gewährung von Bauholzvergütung ist, dass das Gebäude dem eigenen Wohnbedarf dient, also vom Antragsteller tatsächlich bewohnt wird bzw. bei landwirtschaftlichen Unternehmen auch selbst genutzt wird. Bei gewerblichen Objekten ist Voraussetzung, dass die Antragsteller die Gewerbefläche und die Wohnfläche selbst nutzen und die Wohnfläche größer als die Gewerbefläche ist. Die aktuelle Richtlinie über die Gewährung von Bauholzvergütung ist auf der Internetseite der RWG unter „www.rwg-kl.de“ ersichtlich. Dort können auch die Antragsformulare heruntergeladen werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit diese bei der Geschäftsstelle der Reichswaldgenossenschaft Kaiserslautern oder in der Verbands- gemeindeverwaltung in Ramstein-Miesenbach zu erhalten.

Die nächste Bauholzaufnahme ist für September/Oktober dieses Jahres vorgesehen. Alle bis dahin eingehenden Anträge werden dann vor Ort geprüft.


crossmenu-circle