Wallfahrtsgottesdienst mit der Werkvolkkapelle

Niedermohr. Am Sonntag, 3. Oktober, findet um 17 Uhr ein Wallfahrts-Gottesdienst in der Katholischen Kirche St. Georg in Kirchmohr statt. Musikalisch begleitet die Werkvolkkapelle Kirchmohr den Tag. Der Gottesdienst soll auch ein Gedenken an die verstorbenen Mitglieder der Werkvolkkapelle sein.

Mitteilungen der katholischen Kirchengemeinde

Ramstein-Miesenbach. Die katholische Pfarrgemeinde Hl. Wendelinus Ramstein mit den Gemeinden Ramstein-Miesenbach, Hütschenhausen, Niedermohr-Kirchmohr, Reuschbach, Obermohr, Kottweiler-Schwanden und Steinwenden lädt zu ihren Gottesdiensten ein. Eine Anmeldung im Pfarrbüro ist nach wie vor erforderlich unter Telefon 06371 – 613680, E-Mail: pfarramt.ramstein@bistum-

speyer.de

Es liegen in den Kirchen Anmeldezettel für die Gottesdienste aus. Hier können die Kirchenbesucher sich für den ganzen Monat eintragen und diese dann in die vorgesehene weiße Box oder in den Briefkasten des Pfarrbüros einwerfen.

Für die Besucher gelten die bekannten Hygieneregeln, wie Hände- desinfizieren, das Tragen einer Maske (OP- oder FFP2-Maske) und das Einhalten des Abstands sowie der Zuweisung eines Sitzplatzes. Donnerstag, 30. September, 18.30 Uhr Heilige Messe in Hütschenhausen zum Patronatstag (29.9.)

Freitag, 1. Oktober, 17.00 Uhr Heilige Messe in Steinwenden. Samstag, 2. Oktober, 8.00 Uhr Marienmesse in Kirchmohr.
14.00 Uhr Trauung in Kottweiler-Schwanden der Eheleute Maurizio und Lisa Rescic.
18.00 Uhr Heilige Messe in Kottweiler-Schwanden.
Sonntag, 3. Oktober, 10.30 Uhr Heilige Messe in Ramstein.
17.00 Uhr Wallfahrtsmesse in Kirchmohr, mitgestaltet von der Werkvolkkapelle für die früheren Stifter.
Dienstag, 5. Oktober, 18.30 Uhr Heilige Messe in Ramstein. Mittwoch, 6. Oktober, 17.00 Uhr Heilige Messe in Obermohr. Freitag, 8. Oktober, 17.00 Uhr Heilige Messe in Miesenbach.
Die Sonntagsgottesdienste in Ramstein sind auch im Online-Gottesdienstraum zu sehen sein (https://konferenz.bbb3.de/b/pfa-hyh- h65-wek).
Das Pfarrbüro ist telefonisch unter der Nummer 06371 – 613680, E-Mail: „pfarramt.ramstein@bistum-speyer.de“ erreichbar zu folgenden Zeiten: Mo. 9.00-12.00 Uhr, Di. 15.00-18.00 Uhr, Do. 9.00- 12.00 Uhr, Fr. 9.00-11.00 Uhr.

Das Pastoralteam erreichen Sie wie folgt:
Pfarrer Bernhard Spieß, Diensthandy: 01511 48 798 80
Kaplan Ebi Abraham, Diensthandy: 01511 4880000 Gemeindereferentin Tina Becker, Diensthandy: 0151 14879696 Pastoralassistent Dominik Schek, Diensthandy: 0151 14879989 Ge(h)spräche
Sie brauchen jemanden zum Reden? Wir gehen mit Ihnen spazieren und können über Gott und die Welt ins Gespräch kommen. Kontaktieren Sie die Person des Pastoralteams, mit der Sie gerne sprechen möchten.

Stromabschaltung in Schrollbach und Niedermohr

An die Kunden der Stadtwerke Ramstein-Miesenbach GmbH

Zur Durchführung von notwendigen Wartungsarbeiten im vorgelagerten Netz der Pfalzwerke werden am Dienstag, den 05.10.2021 in der Zeit von 08:00 bis 17:00 Uhr in den Ortsteilen Schrollbach und Niedermohr der Strom abgeschaltet.

Um den Ausfall für unsere Kunden so gering wie möglich zu halten, haben die Stadtwerke Ramstein-Miesenbach GmbH die Pfalzwerke mit der Stellung von mehreren Notstromaggregaten zur Aufrechterhaltung der Stromversorgung beauftragt.

Es kann dennoch zu kurzzeitigen Stromunterbrechungen durch Umschaltungen kommen. Daher bitten wir Sie rechtzeitig alle empfindlichen elektrischen Geräte auszuschalten und ziehen Sie sicherheitshalber die Netzstecker oder schalten die Steckdosenleisten ab. Bitte beachten Sie, dass die meisten Festnetztelefone ohne Strom nicht funktionieren und die Notfalldienste in dieser Zeit deshalb nur über Mobilfunk angerufen werden können.

Wir bitten um Verständnis für diese unumgängliche Maßnahme.

Stadtwerke Ramstein-Miesenbach GmbH

Niedermohr: Stromversorgung mittels Aggregatbetrieb

Die Pfalzwerke Netz AG führt dringende Erweiterungsmaßnahmen im Stromversorgungsnetz durch.
Diese Wartungsarbeiten werden ab Dienstag, den 05.10.21 bis Freitag, den 08.10.21, in der Zeit zwischen 08:00 Uhr und 16:00 Uhr in der Gemeinde Niedermohr, in den Ortsteilen Niedermohr, Kirchmohr und Schrollbach erfolgen.

Die Stromversorgung wird mittels Ersatzstromaggregat gewährleistet.
Eine Einspeisung aus Eigenerzeugungsanlagen ist während der Durchführung der Arbeiten nicht möglich.

Sie haben Fragen?
Für Rückfragen steht Ihnen die Hotline des Kundenservice unter der Telefon-Nummer 0621 585 2010 zur Verfügung.
Vielen Dank für Ihr Verständnis,

Ihre Pfalzwerke Netz AG

Erster Kuchenverkauf „to go“ in der Kita Sterntaler in Niedermohr

Der Elternausschuss der Kindertagesstätte „Sterntaler“ in Niedermohr veranstaltete am Freitag, dem 21. Mai, einen Kuchenverkauf „to go“ zur finanziellen Unterstützung der Einrichtung. Kuchen, Kräuterbutter und diverse Marmeladen konnten, unter Einhaltung der vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen, zum Einläuten des Wochenendes mitgenommen werden.

Innerhalb einer Stunde waren alle Köstlichkeiten restlos ausverkauft! Vielen Dank an alle Eltern für das Backen, Zubereiten der Kräuterbutter, für die Marmeladen und die Unterstützung! Ein ganz besonderes Dankeschön gilt der Vorsitzenden des Elternausschusses, Frau Hemm, für ihren Einsatz am Freitag! Auch zukünftig möchte der Elternausschuss den Kuchenverkauf „to go“ zur Unterstützung der Kita während der Pandemie weiterführen.

Terminsbestimmung Amtsgericht Landstuhl

Abteilung Vollstreckungssachen (Immobiliar)

Az.: 1 K 1/21 Landstuhl, 14.05.2021 Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am Mittwoch, 14.07.2021, um 10.15 Uhr in der Zehntenscheune, Kirchenstraße 1 in Landstuhl, öffentlich versteigert werden:

Grundbucheintragung: Eingetragen im Grundbuch von Reuschbach;
Gemarkung: Reuschbach, Flurstück: 1805, Wirtschaftsart u. Lage: Gebäude- und Freifläche, Krumme Äcker 35, 778 m2, Blatt 485 BV 1 Objektbeschreibung/Lage (lt. Angabe d. Sachverständigers): Einfamilienhaus mit Garage, Wfl. ca. 243 qm, Bj. ca. 2008/2009, Verbandsgemeinde Ramstein-Miesenbach, Verkehrswert: 432.000,00 €

Der Versteigerungsvermerk ist am 18.01.2021 in das Grundbuch eingetragen worden.
Aufforderung:
Ist ein Recht im Grundbuch nicht vermerkt oder wird ein Recht später als der Versteigerungsvermerk eingetragen, so muss der Berechtigte es spätestens im Versteigerungstermin vor der Aufforderung zur Abgabe von Geboten anmelden. Er muss das Recht glaubhaft machen, wenn der Gläubiger oder der Antragsteller widerspricht. Andernfalls wird das Recht im geringsten Gebot nicht berücksichtigt und bei der Verteilung des Versteigerungserlöses dem Anspruch des Gläubigers und den übrigen Rechten nachgesetzt.

Hinweis:
Es ist zweckmäßig, bereits zwei Wochen vor dem Termin eine genaue Berechnung der Ansprüche an Kapital, Zinsen und Kosten der Kündigung und der die Befriedigung aus dem Grundstück bezweckenden Rechtsverfolgung mit Angabe des beanspruchten Ranges schriftlich einzureichen oder zu Protokoll der Geschäftsstelle zu erklären.
Wer ein Recht hat, das der Versteigerung des Grundstücks, des Erbbaurechts oder des nach § 55 ZVG mithaftenden Zubehörs entgegensteht, wird aufgefordert, die Aufhebung oder einstweilige Einstellung des Verfahrens zu erwirken, bevor das Gericht den Zuschlag erteilt. Geschieht dies nicht, so tritt für das Recht der Versteigerungserlös an die Stelle des versteigerten Gegenstandes.

Huwer, Rechtspfleger

Wir Gratulieren Zum Geburtstag

Hütschenhausen, OT Hütschenhausen

08.06.: Rosemarie Adam: 75. Geburtstag

Hütschenhausen, OT Katzenbach

08.06.: Dieter Christmann: 70. Geburtstag

Hütschenhausen, OT Spesbach

09.06.: Karl Stemler: 80. Geburtstag

Niedermohr

08.06.: Ute Könnel: 80. Geburtstag

Ramstein-Miesenbach, ST Ramstein

06.06.: Rosa Maria Wiebelt: 85. Geburtstag

07.06.: Thomas Perry: 75. Geburtstag

09.06.: Heide Jelovsek: 80. Geburtstag

10.06.: Gerlinde Cadow : 80. Geburtstag

10.06.: Vesile Barut: 70. Geburtstag

Steinwenden, OT Obermohr

05.06.: Susanna Puschalowski: 70. Geburtstag

09.06.: Günter Stolz: 75. Geburtstag

Bekanntmachung für den Wasserzweckverband „Ohmbachtal“

in Schönenberg-Kübelberg

Gemäß § 5 Abs. 2 der Eigenbetriebs- und Anstaltsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz (EigAnVO) weist der Wasserzweckverband Ohmbachtal darauf hin, dass Herr Alexander Deschtschenja kommissarisch zum Stellvertretenden Werkleiter (Verhindungsvertreter) bestellt wurde. Herr Deschtschenja ist daher im Verhinderungsfalle des Werkleiters zur rechtsgeschäftlichen Vertretung des vom Wasserzweckverband Ohmbachtal geführten Eigenbetriebes befugt.“

Schönenberg-Kübelberg, den 12. Mai 2021 Klaus Müller, Verbandsvorsteher

Hütschenhausen, OT Spesbach
12.05.: Birka Höbel

Kottweiler-Schwanden
08.05.: Eva Scheuermann

Niedermohr
09.05.: Gertrud Bader

Ramstein-Miesenbach, ST Ramstein
08.05.: Christa Heinz
11.05.: Anna Akulenko
12.05.: William Rast Jr.

Ramstein-Miesenbach, OT Miesenbach
12.05.: Marta Merz
13.05.: Amalia Waizel

Steinwenden
10.05.: Karl-Heinz Schmidt 11.05.: Barbara Kühlwetter

Eisenhochzeit / 65. Hochzeitstag

Kottweiler-Schwanden
11.05.: Herrmann Barz und Lieselotte Barz


80. Geburtstag

70. Geburtstag



95. Geburtstag


80. Geburtstag
85. Geburtstag
85. Geburtstag


90. Geburtstag
90. Geburtstag


70. Geburtstag
70. Geburtstag

Standsicherheitsüberprüfung der Grabmale in Niedermohr

Die Überprüfung der Grabmale auf den Friedhöfen der Ortsgemeinde Niedermohr erfolgt am Dienstag, 18.05.2021 zwischen 12:00 Uhr und 13:00 Uhr.
Die Absicht wird gem. § 23 der Friedhofssatzung der Ortsgemeinde Niedermohr bekannt gemacht.

Neben der Ortsgemeinde als Friedhofsträger sind die Nutzungsberechtigten der Grabstätten für den verkehrssicheren Zustand der Grabmale und sonstigen Grabausstattung verantwortlich. Bei Grabmalen deren Standsicherheit nicht mehr gewährleistet ist, werden die Nutzungsberechtigten von der Friedhofsverwaltung aufgefordert, die Grabsteine umgehend durch ein Fachunternehmen (z.B.: Steinmetzbetrieb) ordnungsgemäß befestigen zu lassen.

Grabmale, die allerdings eine unmittelbare Gefahr darstellen, müssen auf Kosten des Grabnutzungsberechtigten gesichert oder unter Umständen sogar umgelegt werden. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Nutzungsberechtigten für alle Unfälle haften, die durch das Umstürzen von nicht mehr standfesten Grabsteinen verursacht werden.